Die Liebe allein versteht das Geheimnis,

andere zu beschenken und

dabei selbst reich zu werden. Clemens Brentano

zur StartseiteEvangelisch Kirche in Mannheim

Vesperkirche Mannheim

  •  

    Mobile Arztpraxis im Einsatz

    Johanniter verbessern medizinische Versorgung der Vesperkirchen-Gäste

    (18.01.2017) Die Mannheimer Vesperkirche freut sich über ein besonderes Engagement der Johanniter: Seit dem letzten Wochenende ist im Hof der CityKirche Konkordien das sogenannte MedMobil im Einsatz. Der Anhänger gleicht in Form und Länge einem großzügigen Wohnwagen, ist aber speziell für medizinische Zwecke ausgerüstet. „Die Aufteilung des Raumes entspricht der einer Arztpraxis“, sagt Dominik Hinel vom Sanitätsdienst der Johanniter. „Das Equipment, beispielsweise für Verbandswechsel, ist sicher in den Schubladen verstaut, immer leicht greifbar. Zudem gibt es hier alles, was für eine Notfallversorgung gebraucht wird, Geräte fürs Atemwegsmanagement genauso wie einen automatisierten externen Defibrillator.“

    Bisher hatten die Johanniter, die sich von Beginn an bei der Vesperkirche ehrenamtlich engagieren, in der Sakristei der Kirche ihr Lager aufgeschlagen. Der Einsatz der mobilen Arztpraxis erleichtert nun Vieles, erklärt auch Kai Mutschler, Ortsbeauftragter der Johanniter in Mannheim: „Unsere ehrenamtlichen Sanitäter haben hier mehr Platz, besseres Licht und können notfalls von zwei Seiten am Patienten arbeiten. Zudem erleichtern uns die glatten Oberflächen hier, Hygienestandards einzuhalten.“ Auch die Ärzte, die ehrenamtlich in der Vesperkirche arbeiten, können einen Vorteil aus dem MedMobil ziehen: „Hier lässt sich ein Patientengespräch viel leichter und in Ruhe führen, weil der Wagen über einen vom Wartebereich abgetrennten Behandlungsraum verfügt“, so Mutschler.

    Nach den ersten Tagen im Einsatz sind die Johanniter hochzufrieden: „Die Patienten haben den neuen Raum ganz hervorragend angenommen und unsere Helfer schätzen vor allem die modernen Räumlichkeiten und das großzügige Platzangebot“, sagt Mutschler.,
    Das MedMobil wurde 2015 vom den Landesverband der Johanniter für die medizinische Versorgung im Rahmen der Flüchtlingshilfe beschafft. Mittlerweile wird es vermehrt auch bei Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen eingesetzt. „Hier in der Vesperkirche ist ein optimaler Einsatzbereich dafür“, freut sich Dominik Hinel.(sam)

    MedMobil von Innen. Fotocredit:  Arne Maaß

    << zurück

IHRE ANSPRECHPARTNER

Sie haben Fragen?

Wir sind gerne für Sie da!

Pfarrerin Ilka Sobottke


Pfarrerin Ilka Sobottke
Vesperkirche vor Ort
Telefon: 0621 / 2 42 08

E-Mail senden

Sebastian Carp


Pfarrer Sebastian Carp
Spenden
Telefon: 0621 / 28000 - 120

E-Mail senden